Aktuelles

Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Kulmbach-Petrikirche
Huthergasse 8, 95326 Kulmbach
09221 921540
Webmaster:
Familiengottesdienst am Heiligen Abend Wie gewohnt beginnt bei uns in der Petrigemeinde der Reigen der weihnachtlichen Gottesdienste mit dem Familiengottesdienst am Nachmittag des Heiligen Abends um 15.00 Uhr. Auch in diesem Jahr wird wieder die „Schönste Geschichte der Welt“, von Kindern gespielt, im Mittelpunkt stehen. Das Vorbereitungsteam mit Pfr. G. Bauer Neue Gottesdienstzeiten und -ort an Heilig Abend und Weihnachten in der Altstadt Viele Jahre waren die Gottesdienste an Heilig Abend in der Kulmbacher Innenstadt immer gleich. Jetzt gibt es eine Änderung: Der Gottesdienst in der Nikolaikirche beginnt nicht mehr um 17.00 Uhr, sondern um 18.30 Uhr. So kann ein Pfarrer beide Christvespern übernehmen: 17.00 Uhr in der Petrikirche und um 18.30 Uhr in der Nikolaikirche. Außerdem haben wir die Gottesdienstorte am ersten und zweiten Feiertag getauscht. Es ergibt sich folgender Plan: Heilig Abend, 15.00 Familiengottesdienst in St. Petri (Pfarrer Gerhard Bauer) 24. Dez. 2017 17.00 Christvesper in St. Petri (Dekan Thomas Kretschmar) 18.30 Christvesper in der Nikolaikirche (Dekan Thomas Kretschmar) 22.00 Christmette in Spitalkirche (Dekan Thomas Kretschmar) 1. Feiertag, 10.00 Festgottesdienst in der Spitalkirche 25. Dez. 2017 (Pfarrerin Stephanie Mages) 2. Feiertag, 10.00 festlicher Gottesdienst mit viel Musik in St. Petri 26. Dez. 2017 (Pfarrerin Stephanie Mages) Advent in der Spitalkirche Auch in diesem Jahr werden in der Adventszeit Musikgruppen aus Kulmbach und Umgebung in der Spitalkirche uns auf Weihnachten einstimmen, immer am Donnerstag und Freitag in der Adventszeit um 17.05 Uhr. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird am Ausgang gebeten. Do., 7. Dez. Sound of Faith Fr., 8. Dez. Weibsblech Do., 14. Dez. Cantamus Fr., 15. Dez. Stollmusik mit Geschichten von Jutta Lange Do., 21. Dez Akkord-Zitter-Musik Fr., 22. Dez. Akkordeonfreunde Kulmbach Biblisch-theologischer Gesprächskreis Das erste Mal im neuen Jahr treffen wir uns am Mo., 8. Jan., um 19 Uhr im Gemeindehaus in der Goethestraße. Die Jahreslosung "Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst." wird unser Thema sein. Im Rahmen einer Bildmeditation gehen wir dem Wort auf die Spur und widmen uns auch dem biblischen Kontext. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen - eine Anmeldung ist nicht nötig. Bitte eigene Bibel mitbringen. Kontakt: Barbara Wagner, Tel. 0 92 29 63 26 und Mail barbara.wagner99@web.de Christbaumsammlung Am Sa., 13. Jan., findet wieder die Christbaumsammlung der Evangelischen Jugend statt. Gleichzeitig sind auch unsere Konfirmanden zum Sammeln unterwegs zugunsten der evangelischen Jugend im Dekanat. Wir bitten um ihre Unterstützung. Präparandenkurs Der neue Präparandenkurs beginnt in der Petrigemeinde mit einem Einführungsgottesdienst am 21. Jan. um 11.00 Uhr in der Nikolaikirche. Hier werden die neuen Präparanden, die dann im Jahr 2019 zur Konfirmation gehen, unserer Gemeinde vorgestellt. Die Einschreibung (Anmeldung) für den kirchlichen Unterricht erfolgt am Sa., dem 2. Dez., nach dem Wochenschlussgottesdienst um 17.30 Uhr ebenfalls in der Nikolaikirche. Auch nicht getaufte Jugendliche können den Präparandenunterricht besuchen. Gerhard Bauer, Pfr. Gemeindedank Wie in jedem Jahr lädt die Petri-Gemeinde wieder alle fleißigen Helferinnen und Helfer in unserer Gemeinde zu einem „Gemeindedank“ ein. Am Mi., 1. Feb., ist der Martin-Luther-Saal für alle ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter reserviert. Dafür planen wir wieder ein gutes Abendessen und ein buntes Programm. Bitte diesen Termin reservieren. Vorankündigung: Exerzitien in der Passionszeit Das Thema der Exerzitien ist 2018 "Fürchte Dich nicht - lebe!" Dazu wird es ab Mo., 19. Feb., wieder einen Exerzitienkreis im Gemeindehaus in der Goethestraße geben. Eine Anmeldung ist erforderlich für die ausreichende Bestellung der Begleitbücher. Weitere Informationen folgen in der nächsten Ausgabe. Ab sofort können Sie sich schon anmelden bei: Barbara Wagner, geistliche Begleiterin Tel. 09229 6326 oder Mail barbara.wagner99@web.de Gleich zu Beginn des Monats ist das Café Clatsch-Team voll im Einsatz: Beim Kunsthandwerkermarkt am 1., 2. und 3. Dezember wird während der Marktzeiten (Freitag von 16 bis 20 Uhr, Samstag von 10 bis 20 Uhr und Sonntag von 11 bis 18 Uhr) Süßes und Herzhaftes geboten. Am Mi., 13. Dez., ist Detlef Zenk, Leiter des Fachbereichs Abfallberatung und Klimaschutz am Kulmbacher Landratsamt, zu Gast im Café Clatsch. Sein Thema: „Abfallvermeidung – die beste Entscheidung“. Die Deutschen sind Sortier- und Recyclingweltmeister, und das ist auch gut so. Dennoch ist immer der Abfall der Beste, der gar nicht erst entsteht. Der Referent beschreibt sinnvolle und machbare Möglichkeiten, Abfälle zu vermeiden – speziell auch im Vorfeld der weihnachtlichen Geschenkeverpackungsorgie. Für den letzten Mittwoch des Jahres, Mi., 27. Dez., wird der Inhalt nicht verraten. Das Café Clatsch-Team hat sich einige Überraschungen ausgedacht. Die Gäste können auf jeden Fall viel mit- und auch das eine oder andere mit nach Hause nehmen. Im neuen Jahr geht es gleich ganz spannend weiter: Am Mi., 10. Jan., begleitet Adrian Roßner die Zuhörer „Auf den Spuren der schwarzen Kunst“. Der studierte Historiker ist an der Universität Bayreuth tätig und beschäftigt sich bereits seit einigen Jahren mit dem Volksglauben im Fichtelgebirge, zu dem er zwischenzeitlich mehrere Aufsätze vorgelegt hat. In diesem Zusammenhang wurde auch eine große Zahl an alten Bräuchen zusammengestellt, die heute, in einer Zeit der Technik und Hektik, meist vergessen sind. So galten insbesondere die „Öbersten“, die Raunächte zwischen Heiligabend und Dreikönig, als besonders machtvoll für die Vorhersage zukünftiger Ereignisse, weshalb sich entsprechend viele Riten rund um diese zwölf Tage gruppierten. In seinem Vortrag wird Roßner Einblicke in die Welt des Volksglaubens geben und dabei auch zu zeigen versuchen, woraus sich die Angst vor den dunklen Mächten entwickelt hat.“  Mit einem weitverbreiteten Leiden befasst sich am Mi., 24. Jan., der Leitende Arzt der Neurologie am Klinikum Kulmbach, Dr. Christian Konhäuser. Sein Thema: „Wenn die Beine kribbeln - das Restless legs Syndrom“. Der Mediziner erklärt, woher es kommt, dass man manchmal meint, die Beine in einem Ameisenhaufen stecken zu haben, und was man evtl. dagegen tun kann. Beginn ist an den Mittwochen – das ganze Jahr über jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat – jeweils um 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen zum Nulltarif. Gäste sind immer herzlich willkommen. Mehr Infos über das Café Clatsch im Burggut, Waaggasse, und viele Bilder aus den vergangenen Veranstaltungen auch im Internet unter www.cafe-clatsch-kulmbach.de Freundeskreis Evang. Akademie Tutzing e. V. örtlicher Freundeskeis Kulmbach Referent: Monsignore Dr. Dr. Rüdiger Feulner, Enchenreuth Datum: Do., 04. Jan., 19.45 Uhr Ort: Pfarrzentrum St. Hedwig, Kulmbach, Am Galgenberg Arbeitsthema: "Zum Stand der Ökumene 500 Jahre nach der                              Reformation"   Msgr. Feulner, aus Enchenreuth stammend und in der (katholischen) Welt zu Hause,  steht als römisch-katholischer Priester im  diplomatischen Dienst des Vatikan. Er ist ein Befürworter der Ökumene im Sinne des 2. Vatikanischen Konzils und der weiterführenden Gedanken von Papst Franziskus. Vor einigen Jahren hat er die nachdrückliche Predigt zum Reformationstag in der Kulmbacher evangelischen Petrikirche gehalten. Auch dadurch ist er vielen von uns bereits als begnadeter Redner bekannt. Freuen Sie sich mit uns auf diese Gemeinschaftsveranstaltung des Kath. Kulturkreises Kulmbach und des Ortskreises Kulmbach im Freundeskreis der Evang. Akademie Tutzing e.V.. Zur Kirchenmusik >>>

Aktuelles

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Kulmbach-Petrikirche Huthergasse 8, 95326 Kulmbach 09221 921540
Webmaster:
Familiengottesdienst am Heiligen Abend Wie gewohnt beginnt bei uns in der Petrigemeinde der Reigen der weihnachtlichen Gottesdienste mit dem Familiengottesdienst am Nachmittag des Heiligen Abends um 15.00 Uhr. Auch in diesem Jahr wird wieder die „Schönste Geschichte der Welt“, von Kindern gespielt, im Mittelpunkt stehen. Das Vorbereitungsteam mit Pfr. G. Bauer Neue Gottesdienstzeiten und -ort an Heilig Abend und Weihnachten in der Altstadt Viele Jahre waren die Gottesdienste an Heilig Abend in der Kulmbacher Innenstadt immer gleich. Jetzt gibt es eine Änderung: Der Gottesdienst in der Nikolaikirche beginnt nicht mehr um 17.00 Uhr, sondern um 18.30 Uhr. So kann ein Pfarrer beide Christvespern übernehmen: 17.00 Uhr in der Petrikirche und um 18.30 Uhr in der Nikolaikirche. Außerdem haben wir die Gottesdienstorte am ersten und zweiten Feiertag getauscht. Es ergibt sich folgender Plan: Heilig Abend, 15.00 Familiengottesdienst in St. Petri (Pfarrer Gerhard Bauer) 24. Dez. 2017 17.00 Christvesper in St. Petri (Dekan Thomas Kretschmar) 18.30 Christvesper in der Nikolaikirche (Dekan Thomas Kretschmar) 22.00 Christmette in Spitalkirche (Dekan Thomas Kretschmar) 1. Feiertag, 10.00 Festgottesdienst in der Spitalkirche 25. Dez. 2017 (Pfarrerin Stephanie Mages) 2. Feiertag, 10.00 festlicher Gottesdienst mit viel Musik in St. Petri 26. Dez. 2017 (Pfarrerin Stephanie Mages) Advent in der Spitalkirche Auch in diesem Jahr werden in der Adventszeit Musikgruppen aus Kulmbach und Umgebung in der Spitalkirche uns auf Weihnachten einstimmen, immer am Donnerstag und Freitag in der Adventszeit um 17.05 Uhr. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird am Ausgang gebeten. Do., 7. Dez. Sound of Faith Fr., 8. Dez. Weibsblech Do., 14. Dez. Cantamus Fr., 15. Dez. Stollmusik mit Geschichten von Jutta Lange Do., 21. Dez Akkord-Zitter-Musik Fr., 22. Dez. Akkordeonfreunde Kulmbach Biblisch-theologischer Gesprächskreis Das erste Mal im neuen Jahr treffen wir uns am Mo., 8. Jan., um 19 Uhr im Gemeindehaus in der Goethestraße. Die Jahreslosung "Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst." wird unser Thema sein. Im Rahmen einer Bildmeditation gehen wir dem Wort auf die Spur und widmen uns auch dem biblischen Kontext. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen - eine Anmeldung ist nicht nötig. Bitte eigene Bibel mitbringen. Kontakt: Barbara Wagner, Tel. 0 92 29 63 26 und Mail barbara.wagner99@web.de Christbaumsammlung Am Sa., 13. Jan., findet wieder die Christbaumsammlung der Evangelischen Jugend statt. Gleichzeitig sind auch unsere Konfirmanden zum Sammeln unterwegs zugunsten der evangelischen Jugend im Dekanat. Wir bitten um ihre Unterstützung. Präparandenkurs Der neue Präparandenkurs beginnt in der Petrigemeinde mit einem Einführungsgottesdienst am 21. Jan. um 11.00 Uhr in der Nikolaikirche. Hier werden die neuen Präparanden, die dann im Jahr 2019 zur Konfirmation gehen, unserer Gemeinde vorgestellt. Die Einschreibung (Anmeldung) für den kirchlichen Unterricht erfolgt am Sa., dem 2. Dez., nach dem Wochenschlussgottesdienst um 17.30 Uhr ebenfalls in der Nikolaikirche. Auch nicht getaufte Jugendliche können den Präparandenunterricht besuchen. Gerhard Bauer, Pfr. Gemeindedank Wie in jedem Jahr lädt die Petri-Gemeinde wieder alle fleißigen Helferinnen und Helfer in unserer Gemeinde zu einem „Gemeindedank“ ein. Am Mi., 1. Feb., ist der Martin-Luther-Saal für alle ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter reserviert. Dafür planen wir wieder ein gutes Abendessen und ein buntes Programm. Bitte diesen Termin reservieren. Vorankündigung: Exerzitien in der Passionszeit Das Thema der Exerzitien ist 2018 "Fürchte Dich nicht - lebe!" Dazu wird es ab Mo., 19. Feb., wieder einen Exerzitienkreis im Gemeindehaus in der Goethestraße geben. Eine Anmeldung ist erforderlich für die ausreichende Bestellung der Begleitbücher. Weitere Informationen folgen in der nächsten Ausgabe. Ab sofort können Sie sich schon anmelden bei: Barbara Wagner, geistliche Begleiterin Tel. 09229 6326 oder Mail barbara.wagner99@web.de Gleich zu Beginn des Monats ist das Café Clatsch-Team voll im Einsatz: Beim Kunsthandwerkermarkt am 1., 2. und 3. Dezember wird während der Marktzeiten (Freitag von 16 bis 20 Uhr, Samstag von 10 bis 20 Uhr und Sonntag von 11 bis 18 Uhr) Süßes und Herzhaftes geboten. Am Mi., 13. Dez., ist Detlef Zenk, Leiter des Fachbereichs Abfallberatung und Klimaschutz am Kulmbacher Landratsamt, zu Gast im Café Clatsch. Sein Thema: „Abfallvermeidung – die beste Entscheidung“. Die Deutschen sind Sortier- und Recyclingweltmeister, und das ist auch gut so. Dennoch ist immer der Abfall der Beste, der gar nicht erst entsteht. Der Referent beschreibt sinnvolle und machbare Möglichkeiten, Abfälle zu vermeiden – speziell auch im Vorfeld der weihnachtlichen Geschenkeverpackungsorgie. Für den letzten Mittwoch des Jahres, Mi., 27. Dez., wird der Inhalt nicht verraten. Das Café Clatsch-Team hat sich einige Überraschungen ausgedacht. Die Gäste können auf jeden Fall viel mit- und auch das eine oder andere mit nach Hause nehmen. Im neuen Jahr geht es gleich ganz spannend weiter: Am Mi., 10. Jan., begleitet Adrian Roßner die Zuhörer „Auf den Spuren der schwarzen Kunst“. Der studierte Historiker ist an der Universität Bayreuth tätig und beschäftigt sich bereits seit einigen Jahren mit dem Volksglauben im Fichtelgebirge, zu dem er zwischenzeitlich mehrere Aufsätze vorgelegt hat. In diesem Zusammenhang wurde auch eine große Zahl an alten Bräuchen zusammengestellt, die heute, in einer Zeit der Technik und Hektik, meist vergessen sind. So galten insbesondere die „Öbersten“, die Raunächte zwischen Heiligabend und Dreikönig, als besonders machtvoll für die Vorhersage zukünftiger Ereignisse, weshalb sich entsprechend viele Riten rund um diese zwölf Tage gruppierten. In seinem Vortrag wird Roßner Einblicke in die Welt des Volksglaubens geben und dabei auch zu zeigen versuchen, woraus sich die Angst vor den dunklen Mächten entwickelt hat.“  Mit einem weitverbreiteten Leiden befasst sich am Mi., 24. Jan., der Leitende Arzt der Neurologie am Klinikum Kulmbach, Dr. Christian Konhäuser. Sein Thema: „Wenn die Beine kribbeln - das Restless legs Syndrom“. Der Mediziner erklärt, woher es kommt, dass man manchmal meint, die Beine in einem Ameisenhaufen stecken zu haben, und was man evtl. dagegen tun kann. Beginn ist an den Mittwochen – das ganze Jahr über jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat – jeweils um 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen zum Nulltarif. Gäste sind immer herzlich willkommen. Mehr Infos über das Café Clatsch im Burggut, Waaggasse, und viele Bilder aus den vergangenen Veranstaltungen auch im Internet unter www.cafe-clatsch-kulmbach.de Freundeskreis Evang. Akademie Tutzing e. V. örtlicher Freundeskeis Kulmbach Referent: Monsignore Dr. Dr. Rüdiger Feulner, Enchenreuth Datum: Do., 04. Jan., 19.45 Uhr Ort: Pfarrzentrum St. Hedwig, Kulmbach, Am Galgenberg Arbeitsthema: "Zum Stand der Ökumene 500 Jahre nach der                              Reformation"   Msgr. Feulner, aus Enchenreuth stammend und in der (katholischen) Welt zu Hause,  steht als römisch-katholischer Priester im  diplomatischen Dienst des Vatikan. Er ist ein Befürworter der Ökumene im Sinne des 2. Vatikanischen Konzils und der weiterführenden Gedanken von Papst Franziskus. Vor einigen Jahren hat er die nachdrückliche Predigt zum Reformationstag in der Kulmbacher evangelischen Petrikirche gehalten. Auch dadurch ist er vielen von uns bereits als begnadeter Redner bekannt. Freuen Sie sich mit uns auf diese Gemeinschaftsveranstaltung des Kath. Kulturkreises Kulmbach und des Ortskreises Kulmbach im Freundeskreis der Evang. Akademie Tutzing e.V.. Zur Kirchenmusik >>>
Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Kulmbach-Petrikirche
Huthergasse 8, 95326 Kulmbach
09221 921540

Aktuelles

Familiengottesdienst am Heiligen Abend Wie gewohnt beginnt bei uns in der Petrigemeinde der Reigen der weihnachtlichen Gottesdienste mit dem Familiengottesdienst am Nachmittag des Heiligen Abends um 15.00 Uhr. Auch in diesem Jahr wird wieder die „Schönste Geschichte der Welt“, von Kindern gespielt, im Mittelpunkt stehen. Das Vorbereitungsteam mit Pfr. G. Bauer Neue Gottesdienstzeiten und -ort an Heilig Abend und Weihnachten in der Altstadt Viele Jahre waren die Gottesdienste an Heilig Abend in der Kulmbacher Innenstadt immer gleich. Jetzt gibt es eine Änderung: Der Gottesdienst in der Nikolaikirche beginnt nicht mehr um 17.00 Uhr, sondern um 18.30 Uhr. So kann ein Pfarrer beide Christvespern übernehmen: 17.00 Uhr in der Petrikirche und um 18.30 Uhr in der Nikolaikirche. Außerdem haben wir die Gottesdienstorte am ersten und zweiten Feiertag getauscht. Es ergibt sich folgender Plan: Heilig Abend, 15.00 Familiengottesdienst in St. Petri (Pfarrer Gerhard Bauer) 24. Dez. 2017 17.00 Christvesper in St. Petri (Dekan Thomas Kretschmar) 18.30 Christvesper in der Nikolaikirche (Dekan Thomas Kretschmar) 22.00 Christmette in Spitalkirche (Dekan Thomas Kretschmar) 1. Feiertag, 10.00 Festgottesdienst in der Spitalkirche 25. Dez. 2017 (Pfarrerin Stephanie Mages) 2. Feiertag, 10.00 festlicher Gottesdienst mit viel Musik in St. Petri 26. Dez. 2017 (Pfarrerin Stephanie Mages) Advent in der Spitalkirche Auch in diesem Jahr werden in der Adventszeit Musikgruppen aus Kulmbach und Umgebung in der Spitalkirche uns auf Weihnachten einstimmen, immer am Donnerstag und Freitag in der Adventszeit um 17.05 Uhr. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird am Ausgang gebeten. Do., 7. Dez. Sound of Faith Fr., 8. Dez. Weibsblech Do., 14. Dez. Cantamus Fr., 15. Dez. Stollmusik mit Geschichten von Jutta Lange Do., 21. Dez Akkord-Zitter-Musik Fr., 22. Dez. Akkordeonfreunde Kulmbach Biblisch-theologischer Gesprächskreis Das erste Mal im neuen Jahr treffen wir uns am Mo., 8. Jan., um 19 Uhr im Gemeindehaus in der Goethestraße. Die Jahreslosung "Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst." wird unser Thema sein. Im Rahmen einer Bildmeditation gehen wir dem Wort auf die Spur und widmen uns auch dem biblischen Kontext. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen - eine Anmeldung ist nicht nötig. Bitte eigene Bibel mitbringen. Kontakt: Barbara Wagner, Tel. 0 92 29 63 26 und Mail barbara.wagner99@web.de Christbaumsammlung Am Sa., 13. Jan., findet wieder die Christbaumsammlung der Evangelischen Jugend statt. Gleichzeitig sind auch unsere Konfirmanden zum Sammeln unterwegs zugunsten der evangelischen Jugend im Dekanat. Wir bitten um ihre Unterstützung. Präparandenkurs Der neue Präparandenkurs beginnt in der Petrigemeinde mit einem Einführungsgottesdienst am 21. Jan. um 11.00 Uhr in der Nikolaikirche. Hier werden die neuen Präparanden, die dann im Jahr 2019 zur Konfirmation gehen, unserer Gemeinde vorgestellt. Die Einschreibung (Anmeldung) für den kirchlichen Unterricht erfolgt am Sa., dem 2. Dez., nach dem Wochenschlussgottesdienst um 17.30 Uhr ebenfalls in der Nikolaikirche. Auch nicht getaufte Jugendliche können den Präparandenunterricht besuchen. Gerhard Bauer, Pfr. Gemeindedank Wie in jedem Jahr lädt die Petri-Gemeinde wieder alle fleißigen Helferinnen und Helfer in unserer Gemeinde zu einem „Gemeindedank“ ein. Am Mi., 1. Feb., ist der Martin-Luther-Saal für alle ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter reserviert. Dafür planen wir wieder ein gutes Abendessen und ein buntes Programm. Bitte diesen Termin reservieren. Vorankündigung: Exerzitien in der Passionszeit Das Thema der Exerzitien ist 2018 "Fürchte Dich nicht - lebe!" Dazu wird es ab Mo., 19. Feb., wieder einen Exerzitienkreis im Gemeindehaus in der Goethestraße geben. Eine Anmeldung ist erforderlich für die ausreichende Bestellung der Begleitbücher. Weitere Informationen folgen in der nächsten Ausgabe. Ab sofort können Sie sich schon anmelden bei: Barbara Wagner, geistliche Begleiterin Tel. 09229 6326 oder Mail barbara.wagner99@web.de Gleich zu Beginn des Monats ist das Café Clatsch-Team voll im Einsatz: Beim Kunsthandwerkermarkt am 1., 2. und 3. Dezember wird während der Marktzeiten (Freitag von 16 bis 20 Uhr, Samstag von 10 bis 20 Uhr und Sonntag von 11 bis 18 Uhr) Süßes und Herzhaftes geboten. Am Mi., 13. Dez., ist Detlef Zenk, Leiter des Fachbereichs Abfallberatung und Klimaschutz am Kulmbacher Landratsamt, zu Gast im Café Clatsch. Sein Thema: „Abfallvermeidung – die beste Entscheidung“. Die Deutschen sind Sortier- und Recyclingweltmeister, und das ist auch gut so. Dennoch ist immer der Abfall der Beste, der gar nicht erst entsteht. Der Referent beschreibt sinnvolle und machbare Möglichkeiten, Abfälle zu vermeiden – speziell auch im Vorfeld der weihnachtlichen Geschenkeverpackungsorgie. Für den letzten Mittwoch des Jahres, Mi., 27. Dez., wird der Inhalt nicht verraten. Das Café Clatsch-Team hat sich einige Überraschungen ausgedacht. Die Gäste können auf jeden Fall viel mit- und auch das eine oder andere mit nach Hause nehmen. Im neuen Jahr geht es gleich ganz spannend weiter: Am Mi., 10. Jan., begleitet Adrian Roßner die Zuhörer „Auf den Spuren der schwarzen Kunst“. Der studierte Historiker ist an der Universität Bayreuth tätig und beschäftigt sich bereits seit einigen Jahren mit dem Volksglauben im Fichtelgebirge, zu dem er zwischenzeitlich mehrere Aufsätze vorgelegt hat. In diesem Zusammenhang wurde auch eine große Zahl an alten Bräuchen zusammengestellt, die heute, in einer Zeit der Technik und Hektik, meist vergessen sind. So galten insbesondere die „Öbersten“, die Raunächte zwischen Heiligabend und Dreikönig, als besonders machtvoll für die Vorhersage zukünftiger Ereignisse, weshalb sich entsprechend viele Riten rund um diese zwölf Tage gruppierten. In seinem Vortrag wird Roßner Einblicke in die Welt des Volksglaubens geben und dabei auch zu zeigen versuchen, woraus sich die Angst vor den dunklen Mächten entwickelt hat.“  Mit einem weitverbreiteten Leiden befasst sich am Mi., 24. Jan., der Leitende Arzt der Neurologie am Klinikum Kulmbach, Dr. Christian Konhäuser. Sein Thema: „Wenn die Beine kribbeln - das Restless legs Syndrom“. Der Mediziner erklärt, woher es kommt, dass man manchmal meint, die Beine in einem Ameisenhaufen stecken zu haben, und was man evtl. dagegen tun kann. Beginn ist an den Mittwochen – das ganze Jahr über jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat – jeweils um 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen zum Nulltarif. Gäste sind immer herzlich willkommen. Mehr Infos über das Café Clatsch im Burggut, Waaggasse, und viele Bilder aus den vergangenen Veranstaltungen auch im Internet unter www.cafe-clatsch-kulmbach.de Freundeskreis Evang. Akademie Tutzing e. V. örtlicher Freundeskeis Kulmbach Referent: Monsignore Dr. Dr. Rüdiger Feulner, Enchenreuth Datum: Do., 04. Jan., 19.45 Uhr Ort: Pfarrzentrum St. Hedwig, Kulmbach, Am Galgenberg Arbeitsthema: "Zum Stand der Ökumene 500 Jahre nach der                              Reformation"   Msgr. Feulner, aus Enchenreuth stammend und in der (katholischen) Welt zu Hause,  steht als römisch-katholischer Priester im  diplomatischen Dienst des Vatikan. Er ist ein Befürworter der Ökumene im Sinne des 2. Vatikanischen Konzils und der weiterführenden Gedanken von Papst Franziskus. Vor einigen Jahren hat er die nachdrückliche Predigt zum Reformationstag in der Kulmbacher evangelischen Petrikirche gehalten. Auch dadurch ist er vielen von uns bereits als begnadeter Redner bekannt. Freuen Sie sich mit uns auf diese Gemeinschaftsveranstaltung des Kath. Kulturkreises Kulmbach und des Ortskreises Kulmbach im Freundeskreis der Evang. Akademie Tutzing e.V.. Zur Kirchenmusik >>>